Programm

Die Selo-Fachtagung – seit bald 15 Jahren die trialiogische Konferenz für Fachpersonen, Betroffene und Angehörige

Die Selo-Fachtagung zu Themen mentaler Gesundheit und psychischer Erkrankungen findet jährlich im Herbst in Zug statt und zeichnet sich durch die trialogische Ausrichtung aus, bei der Fachärzt:innen, Therapeut:innen, Fachpersonen aus der Beratung und der Arbeitswelt sowie Betroffene, Angehörige und Interessierte sich am gleichen Anlass treffen, weiterbilden und austauschen können.

 

Tagungsprogramm 2024

Ab 12:30h – Eintreffen und Registrierung

13:00h – Begrüssung

Marylou Selo, Gründerin Werner Alfred Selo Stiftung & Schirmherrin Selo-Fachtagung Markus Zwicky, Präsident Verein EQUILIBRIUM

13:15h – Key Note Referat 1
Die therapieresistente Depression. Wie weiter?

Prof. Dr. med. Annette Brühl, Chefärztin Zentrum für Affektive, Stress- und Schlafstörungen & Zentrum für Alterspsychiatrie, UPK Basel

14:00h – Key Note Referat 2
ADHS bei Erwachsenen – Auswirkungen auf Beruf und psychische Gesundheit

Dr. med. Ursula Davatz, Psychiaterin und Vizepräsidentin Adhs20+

14:30h – Key Note Referat 3
Depression im Kindes- und Jugendalter

Dr. med. Lars Wöckel, Chefarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie, Clienia Littenheid

15:00h – Pause

15:30h – Key Note Referat 4:
Wie steht es um die Menschenrechte in der psychiatrischen Versorgung der Schweiz?

Prof. Dr. phil. Dirk Richter, Psychiatrische Rehabilitationsforschung, Berner Fachhochschule BFH

16:00h – 17:25h
Parallel-Workshops in drei Gruppen
(für Betroffene, Interessierte und nicht-medizinische Fachpersonen)

A) Selbstfürsorge in der Psychotherapie: Prävention für Burnout und Depression.
Dr. Lars Pracejus, Chefpsychologe, AMEOS Seeklinikum Brunnen

B) Wie steht es um die Menschenrechte im Alltag der psychiatrischen Versorgung?
N.N.

C) Arbeit als Ressource – Gruppentherapeutischer Ansatz.
Dr. med. Jochen Uebel, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ambulatorium Aarau der Klinik Schützen Rheinfelden

17:25h – Schlussworte

Marylou Selo und Markus Zwicky

17:30h – Networking-Apéro

***

Separater medizinischer Workshop für Ärztinnen, Ärzte und medizinische Fachpersonen

15:30-17.30h – parallel zu den allgemeinen Workshops, Dachraum Schulhaus Burgbach

Die therapieresistente Depression: aktuelle Einschätzung der Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten, Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit

Erfahrungsaustausch, Fallbesprechungen, aktuelle Studien, neue Therapieansätze